Zwei Jahre lang hat Wanda Worch (31) die Isabella (Paule) Lanford bei Anna und die Liebe gespielt. Dann kam das überraschende Aus der Telenovela - ein Einschnitt, der die Darsteller hart getroffen hat: „Heute bei dieser Veranstaltung ist man schon ein bisschen wehleidig, weil wir einfach ein tolles Team waren.“ erzählt die Schauspielerin traurig bei der Verleihung des German Soap-Award im Interview mit Promiflash. Doch etwas Gutes hatte die Absetzung dann doch, denn Wanda konnte sich endlich einen Traum erfüllen:

„Ich wollte schon ganz lange meine Haare abschneiden. Als die letzte Klappe fiel, bin ich sofort zum Friseur gegangen. Während der Drehzeit dürfen wir uns ja äußerlich nicht verändern. Danach ging das!“ Den Radikalschnitt bereut Wanda auch nicht. „Mir gefällt es sehr gut. Ich fühle mich super wohl damit.“ Man muss eben auch immer das Positive an Veränderungen sehen. Und positiv ist der Schritt allemal, denn die neue Frisur steht der 31-Jährigen ausgesprochen gut, wie wir finden!

Promiflash
Georg Bodenstein
Georg Bodenstein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de