Immer wieder gibt es tolle Fotos von ausgefallenen Halloween-Partys aus den USA, bei denen sich die Promis in spektakuläre Kostüme werfen. Die gruselige Partynacht hat nämlich zahlreiche Anhänger. Aber wie sieht denn das eigentlich mit dem Team von Paranormal Activity aus? Die müssten doch besonders viel Spaß an einem solchen Fest haben - oder reicht ihnen das Grusel-Feeling am Set?

„Ich bin ein riesiger Halloween-Fan“, gesteht Produzent Jason Blum und sein Kostüm verrät er uns auch: „Ich gehe dieses Jahr als Wolf und meine Frau verkleidet sich als Rotkäppchen.“ Aber Jasons Liebe zum Gruseln geht noch einen ganzen Schritt weiter: „Ich betreibe ein Haunted House in Los Angeles, da gibt es Grusel-Szenarios als Live-Attraktion. Das läuft von Halloween bis zum 7. November. Es ist ein riesiges Gebäude, fünf oder sechs Stockwerke. Man braucht rund 45 Minuten, um hindurchzulaufen und es gibt verschiedene Grusel-Fallen. Es ist toll! Der ganze Oktober und besonders Halloween sind eine wirklich wichtige Jahreszeit in meinem Leben.“

Und auch die Regisseure Henry Joost und Ariel Schulman (32) sind große Halloween-Fans. Sie haben zwar kein Haunted House, aber sie werden sich ebenfalls verkleiden, denn sie stehen auf gemeinsame Grusel-Sessions, vor allem natürlich im Kino: „Wenn man ins Kino zu einem Horrorfilm geht, dann ist es ein wenig so, als ob man sich beispielsweise ein Fußball-Spiel ansieht. Es ist etwas, das man zusammen macht, wie ein Konzert. Es macht einfach Spaß zusammen.“ Und für alle, die sich noch einmal schön gemeinsam gruseln wollen, läuft der vierte Teil von „Paranormal Activity“ ja auch noch im Kino.

© BULLS / Famepictures
Nikki Nelson / WENN.com
Paramount Pictures


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de