Es war einer der großen Skandale dieses Jahres. Profi-Wrestler Hulk Hogan (59) wurde Opfer eines Sextapes, das es ins Internet schaffte und fühlte sich in der Öffentlichkeit bloßgestellt. Im Video vergnügte er sich mit Heather Clem (38), der einstigen Frau seines besten Freundes Bubba the Love Sponge (46).

Ein sehr seltsames Hin und Her entstand nach der Veröffentlichung des skandalösen Videoclips. Klage, FBI und Fehde zwischen den Freunden eingeschlossen. Der Sturm hat sich mittlerweile gelegt, doch eine Frage, die in der ganzen Zeit ein wenig offen blieb, ist: Wie ging es eigentlich Hulks Ex-Frau, Linda Hogan (53), beim Anblick der brisanten Szenen? Immerhin war sie damals noch mit dem Hulkster verheiratet und stellte sich sogar per MTV-Reality-Show an seiner Seite zur Schau. Der Website RadarOnline.com verriet Linda nun ihre Gedanken.

„Das Video hat mich krank gemacht. Zu sehen, was sie hinter meinem Rücken getrieben haben, hat mir den Magen umgedreht.“ Sie habe die ganze Zeit gewusst, dass Hulk sie betrüge, aber es sei ihr niemals klar gewesen, dass der Betrug so nah an ihr dran gewesen sei. Heather sei nämlich auch eine gute Freundin von ihr gewesen. Für Hulk selbst hat sie weiterhin keinerlei gute Worte übrig: „Er konnte mir oft nicht einmal in die Augen schauen und ich wette, dass er dachte, ich wäre zu beschäftigt gewesen, um seine Lügen zu bemerken.“

Hulk Hogan, Wrestling-Legende
Getty Images
Hulk Hogan, Wrestling-Legende
Hulk Hogan bei der Premiere von "Andre The Giant"
Getty Images
Hulk Hogan bei der Premiere von "Andre The Giant"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de