Ulrike Röseberg (34) ist seit rund zwei Jahren mit ihrer Lebensgefährtin Franzi liiert und sehr happy, doch selbst wenn gleichgeschlechtliche Beziehungen heute schon lange kein Tabu-Thema mehr sind, hat es das Paar nicht immer leicht. Die beiden Frauen wünschen sich Nachwuchs und würden nur allzu gerne ein Kind adoptieren.

Doch das gestaltet sich als lesbisches Paar recht schwierig. „Für Lesben und Schwule ist es immer noch nicht möglich, in Deutschland so einfach ein Kind zu adoptieren. Wir müssen uns immer wieder anhören, dass das nicht richtig wäre. Dabei bin ich davon überzeugt, dass Franzi und ich einem Kind eine tolle Familie geben würden“, erklärte die Alles was zählt-Darstellerin in einem Interview mit der Zeitschrift Closer. Wie schwer es einem das Jugendamt bisweilen macht, haben sie durch ein befreundetes Paar miterlebt. Deshalb haben sie sich eine Alternative überlegt: eine Samenspende!

Es ist auch schon klar, wer der biologische Vater werden soll, nämlich ein sehr enger Freund von Ulrike. „Er sieht nicht nur gut aus, ich kann mich zu 100 Prozent auf ihn verlassen. Schließlich werden wir durch das Kind ein Leben lang verbunden sein.“ Erziehungsberechtigte werden aber die beiden Frauen, wenngleich der Vater nicht außen vor gelassen werden soll. Ulrike selbst möchte das Kind austragen. Bislang ist allerdings noch nicht klar, wann es so weit sein soll.

Ulrike RösebergJan Niklas Berg
Ulrike Röseberg
Promiflash
RTL / Kai Schulz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de