Während sich Marylu Poolman (27), Marvin Linke (20) und Stefan Bockelmann (36) als Unter uns-Gucker der frühen Stunde outeten, gibt es unter ihren Kollegen auch einige, die die Serie vor ihrem Einstieg nie oder nur sehr selten gesehen haben. Zu ihnen zählen auch Tabea Heynig (42) und Lars Steinhöfel (26). Aber warum blieb bei ihnen der Fernseher zur „Unter uns“-Sendezeit immer abgeschaltet?

Promiflash

„Als 'Unter uns' angefangen hat, da war ich ja noch ganz klein, ich bin ja erst 21 und hab das so auch nicht von Anfang an geschaut“, merkte Micki Fink-Darstellerin Joy an. „Aber ich habe natürlich schon mal in ganz alte Folgen reingeguckt und es sieht sehr lustig aus, also es gefällt mir gut“, lachte sie. Tabea muss zu ihrer Schande gestehen, dass sie sich eher einer anderen Serie gewidmet hat. „Ich war so der Spießer-'Verbotene Liebe'-Typ“, witzelte sie.

RTL / Stefan Gregorowius

Lars hatte ebenfalls nur mal zwischendurch rein geschaltet. „Ich habe 'Unter uns' gar nicht geguckt, bevor ich angefangen habe, muss ich zu meiner Schande gestehen. Die Einzige, die ich vom Zappen kannte, war Rebecca Mattern, sie war mein Pfeiler“, erzählte der Easy Winter-Mime.

RTL / Stefan Gregorowius

Allerdings haben sich diese drei mindestens genauso gut in die Serie, die bald ihr Jubiläum feiern darf, eingelebt wie ihre Kollegen, die die Soap schon zuvor regelmäßig verfolgten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de