Leider war es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis das Ableben des ehemaligen Box-Champions Héctor „Macho“ Camacho verkündet werden würde.

Der dreifache Weltmeister wurde am Dienstagabend in der Kleinstadt Bayamon in Puerto Rico Opfer eines heimtückischen Attentats und verstarb nun an den Folgen seiner schweren Verletzungen in der Gesicht- und Halsregion. Auch seine Halswirbelsäule war beeinträchtigt worden. Unbekannte hatten ihn und seinen Kindheitsfreund Adrian Mojica Moreno (49) auf offener Straße angeschossen - möglicherweise ging es dabei um Drogen, diese hatte man in rauen Mengen im Inneren des Wagens der Opfer gefunden. Während sein Begleiter noch an Ort und Stelle verstarb, wurde Héctor Camacho in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht, wo ihn nur kurze Zeit später ein Herzinfarkt ereilte.Am Donnerstag wurde der Profisportler bereits für hirntot erklärt, die Ärzte vermeldeten öffentlich, aus medizinischer Sicht nichts mehr für ihren Patienten tun zu können.

Camachos Mutter entschied, die lebenserhaltenden Maßnahmen abzuschalten, woraufhin der 50-Jährige am Samstagmorgen einen Herzstillstand erlitt und aus dem Leben schied.

WENN
WENN
Héctor „Macho“ CamachoWENN
Héctor „Macho“ Camacho


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de