Eigentlich ist es eine tragische Geschichte. Die der Nadya Suleman (37). Als Mutter von insgesamt 14 Kindern, darunter Achtlinge, gelangte die „Octomom“ zu zweifelhaftem Ruhm. Geldsorgen, zuletzt ein Entzug sowie Anschuldigungen, sie vernachlässige ihren Nachwuchs sind nur einige der Schlagzeilen, die sich um die 37-Jährige ranken wie ein Stacheldraht, dem sie einfach nicht zu entkommen scheint.

Nun hat Nadya aber endlich einmal wieder Grund zur Freude. Zumindest hoffen wir das, denn zu ihrem Porno-Film Octomom - Allein zu Haus steht sie nach wie vor. Nun soll ebendieser schlüpfrige Streifen ausgezeichnet werden. In gleich vier Kategorien, darunter „Best Celebrity Sex Tape“ und „Best Marketing“ ist er für den AVN (Adult Video News) Award nominiert. Vom Onlinedienst TMZ mit dieser frohen Botschaft konfrontiert, zeigt sich die Vielfach-Mama total überrascht: „Ich sehe mich selbst gar nicht als Promi, aber ich habe von den anderen Nominierten noch nie gehört. Deshalb denke ich, dass ich ziemlich gute Chancen habe, zu gewinnen.“ Na dann - herzlichen Glückwunsch! Wie der Preis wohl aussehen mag und ob der in der Vitrine im Wohnzimmer gut aufgehoben ist? Wir wagen es zu bezweifeln...

Nadya SulemanBulls / INF
Nadya Suleman
Nadya SulemanWENN
Nadya Suleman
Nadya SulemanHugh Dillon/WENN.com
Nadya Suleman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de