Till Brönner (41) wurde als Juror der Castingshow X Factor bekannt, doch schon bevor er neben Sarah Connor (32) am Jury-Pult Platz nahm, war der Musiker erfolgreich. Als Jazz-Trompeter machte er sich schon früh einen Namen, stand schon mit Stars wie Hildegard Knef (†76) im Studio und räumte zahlreiche Preise ab. Die Musik ist also nicht nur sein Leben, sondern auch sein Lebensunterhalt.

Damit das auch so bleibt, hat Till jetzt Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Dass Prominente sich diverse Körperteile versichern lassen, ist nichts Neues. Und so zählen jetzt auch Tills Lippen neben Jennifer Lopez' (43) Po und Heidi Klums (39) Beinen dazu. Im Interview mit dem Radiosender HR 3 erzählt er außerdem, was außer seinen Lippen noch lebenswichtig für seine Musikkarriere ist: „Ich mache einmal im Jahr einen zentralen Abdruck meines Gebisses, damit, falls mir etwas passiert, es so gut wie möglich rekonstruierbar ist.“ Denn auch wenn seine Zähne zwar krumm und schief seien, „müssen sie danach wieder krumm und schief da hingestellt werden, damit ich spielen kann, wie ich vorher gespielt habe“, so Till weiter. Warum sein Mundwerk so eine enorme Bedeutung für ihn und sein Instrument hat, erklärt er auch gleich: „Bei der Gitarre erzeugt die Saite den Ton, beim Klavier der Hammer; die Trompete dient nur als Verstärker, der Ton entsteht dadurch, dass die Lippen pro Sekunde circa 1000-mal auf- und zugehen.“

Wollen wir bloß hoffen, dass Till die Versicherung nie benötigt und ihm so schnell nichts passiert.

Till BrönnerWENN
Till Brönner
Till BrönnerWENN
Till Brönner
Till BrönnerPatrick Hoffmann/WENN.com
Till Brönner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de