Der amerikanische Schauspieler Mark Salling (30), bekannt aus der Musical-Serie Glee, dürfte dieser Tage nur wenig zu lachen haben. Denn wie jetzt bekannt wurde, soll er eine junge Frau namens Roxanne Gorzela zum ungeschützten Sex genötigt haben.

Wie TMZ berichtet, begannen die beiden bereits im September 2010 mit ihren Treffen. Nur wenige Monate später, bevor Roxanne zu einem Trip nach Kanada aufbrechen wollte, trafen sie sich wiederholt zum Beischlaf, der jedoch eskalierte. Roxanne gibt an, Sex mit Mark gewollt zu haben, allerdings nur mit Kondom. Das wollte der Schauspieler aber anscheinend nicht hinnehmen und versuchte, ohne Schutz in die Frau einzudringen. Als sie protestierte, habe Mark kurz von ihr abgelassen, um dann nur wenig später erneut einen Versuch zu wagen. Als Roxanne ihn Monate später über den Vorfall zur Rede stellen wollte, erwischte sie ihn mit einer anderen Frau im Bett. Daraufhin sei Mark ausgerastet und handgreiflich geworden. Er habe sie zu Boden geschubst, wobei sie sich blaue Flecken zugezogen habe. Direkt nach der Attacke ging Roxanne zur Polizei und erstattete Anzeige.

Mark Salling hat sich bis dato noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Der Sprecher des Glee-Stars machte allerdings deutlich, dass an den Schuldzuweisungen nichts Wahres sei und dass Roxanne lediglich eine Berühmtheit ausnutzen wolle.

Mark Salling im Juni 2010
Getty Images
Mark Salling im Juni 2010


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de