Kim (32) darf uns als wundervolles Beispiel dafür gelten, dass man sich mit harten (und noch dazu hundsgemeinen) Definitiv-Aussagen ladylike zurückhalten sollte. Momentan flaniert das Reality-Starlet mit Freund und Modemacher Kanye West (35) von Event zu Event, lässt sich Gutes reuelos schmecken und glänzt vor Baby-Vorfreude. Dem war aber nicht immer so, wie die aktuelle Folge von „Kourtney & Kim Take Miami“ beweist.

Noch zur Zeit des Drehs war die Schöne offenbar der Überzeugung, ihre Schwester, die zweifache Mutter Kourtney (33), sei ein „slob kebob“. Das darf der geneigte Zuschauer gern mit „Assi-Schlampe“ übersetzen. „Sie ist buchstäblich wie Octomom. Das ist einfach zu viel. Da denkt man wirklich drüber nach, ob man selbst noch Kinder will!“, verriet sie ihrem besten Freund Jonathan Cheban.

Nachdem Kim in Anschluss über Kourtney altmütterliche Outfits gelästert hatte, verkündete sie: „Es ist eine Tortur, Mutter zu sein. Durch dich habe ich einen völlig neuen Blick dafür bekommen, wie langweilig und elend euer Dasein ist! Hättest du Kinder gewollt, wenn dir bewusst gewesen wäre, was für ein 'Lamer' du werden würdest.“ Nun, da bleibt uns nur, ihr viel Spaß mit dem Nachwuchs zu wünschen!

Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015
Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de