Es liest sich wie eine schmuddelige „Sex and Crime“-Story: Erfolgreicher Superstar verführt Krankenschwesternschülerin im Gras-Rausch und wird anschließend von seiner Freundin (mitsamt den Scherben der zweijährigen Beziehung) auf die Straße geworfen. So und nicht anders soll sich einem Insider zufolge das Liebes-Aus von Selena Gomez (20) und Justin Bieber (18) abgespielt haben.

Dem Star-Magazin zufolge traf sich Bieber am Abend des 21. Dezembers mit Rapper Lil Twist (18) und Milyn "Mimi" Jenson (22) im Four Seasons von Beverly Hills. „Sie kauften Gras, rauchten dieses in einem Laden auf dem Olympic Boulevard, nahmen sich MacDonalds-Fastfood mit und gingen dann zurück ins Hotel.“

Dort kifften sie weiter, aßen und tranken ein chemisches Gebräu namens „Sizzurp“. Nach einem Abstecher in Justins Villa, wo er über seine Liebe zu Tattoos und dem Angstlöser Xanax gesprochen haben soll, ging es wieder ins Hotel. Dort fragte er Mimi: „Ich würde gerne wissen, ob du gut schmeckst.“ Nach dem Vorspiel ging Justin dieser Frage - dem Insider zufolge - auch auf den Grund. Allerdings komplett angezogen. Und ohne einen Kuss auf den Mund. Dementsprechend schnell beendete er die Sache auch, obwohl Mimi sich mehr erhofft hatte. Angeblich war sie der Meinung, er sei Single, weil er sich entsprechend verhalten hatte.

Sollte sich die ganze Geschichte wirklich so zugetragen haben, kann man Selenas Entscheidung nur begrüßen.

Selena Gomez und Justin BieberAdriana M. Barraza / WENN.com
Selena Gomez und Justin Bieber
Justin BieberAdriana M. Barraza/WENN.com
Justin Bieber
Justin Bieber und Barbara PalvinWENN
Justin Bieber und Barbara Palvin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de