Zwei Wochen lang musste Fiona Erdmann (24) im Dschungel ohne Sex auskommen. Und das, obwohl Frauenschwarm Patrick Nuo (30) mit im Camp war, mit dem sicherlich viele Frauen etwas anfangen würden. Im Promiflash-Interview verriet die 24-Jährige, wie schwer es ihr wirklich gefallen sei, ganz ohne intime körperliche Momente auszukommen.

Was der Kandidatin am meisten fehlte, war schlichtweg die körperliche Nähe: „Nicht mal Sex an sich, wirklich diese Nähe, das Streicheln, Kuscheln, in den Arm genommen zu werden, geküsst zu werden. Ich bin eh jemand, der das viel braucht“, so das Model im Interview. Ihrem Ehemann scheint das ganz genauso zu ergehen, denn er sei es, der häufig den ersten Schritt mache: „Wenn ich mit meinem Mann aufräume oder so, dann sagt er auch mal: 'Schatz, lass uns mal eine Pause machen und kuscheln'. Das habe ich so vermisst, ich freue mich so sehr, dass ich ihn wieder in die Arme nehmen kann!“

Ein bisschen gedulden muss sich Fiona allerdings noch, bis es so weit ist, denn nach dem Finale darf sie sich erst noch auf das große Wiedersehen aller Camp-Bewohner freuen. Danach erst startet das Dschungel-Flugzeug in Richtung Heimat.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Fiona Erdmann bei der Fashion Week in Berlin im Januar 2017
Matthias Nareyek/Getty Images for Lena Hoschek
Fiona Erdmann bei der Fashion Week in Berlin im Januar 2017
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de