Schwarze Zottel-Haare, Rocker-Kluft und Nietenhalsbänder - ist das wirklich "Sonnenschein" Zoé Laffort, gespielt von Katharina Woschek (24)? Ja, sie ist es! Bei Alles was zählt spielt sie eigentlich die hübsche Zoé, die mit Macho Can anbändelt. Doch ihre Serienfigur kann auch ganz anders aussehen, wie sich nun zeigt.

In Folge 1.628, die heute ausgestrahlt wird, ist sie als Punk gestylt zu sehen und erinnert doch irgendwie ein wenig an Bill Kaulitz (23) aus der anfänglichen Tokio Hotel-Zeit. Aber wie kam es zu dieser skurrilen Maskerade? Ganz einfach: Zurzeit ist Melek (Hürdem Riethmüller), Cans (Volkan Isbert, 24) Großtante, zu Besuch bei den Öztürks und erzählt bei einem gemeinsamen Abendessen peinliche Geschichten aus Cans Kindheit. Dem kleinen Macho ist das Ganze ziemlich unangenehm. Als dann auch noch Zoé ihren Freund auslacht, rastet dieser, zum völligen Unverständnis von Zoé, total aus. Glücklicherweise erklärt Melek ihr aber, was mit Can los war und so beschließt Zoé, ihrem Liebsten auch ihre peinlichste Kindheits-Geschichte zu beichten. Ein altes, ziemlich beschämendes Video entpuppt sich als ihr Geheimnis. Dieses hatte sie als Teenie aufgenommen und an Bill Kaulitz geschickt. Reicht dieses Geständnis aber aus, um ihre Beziehung mit dem kleinen Checker wieder zu kitten?

Für Katharina Woschek bedeutete der Dreh, einmal in ein komplett anderes Styling auszuprobieren. Das Outfit stammt übrigens aus dem großen Klamottenfundus von "Alles was zählt". "Sie sind interessant anders und ich fand es toll, in der Rolle einmal ganz anders herumzulaufen – aber privat würde ich sie niemals anziehen!", lachte Katharina gegenüber RTL.

Katharina WoschekRTL
Katharina Woschek
RTL
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de