Von den jungen Stars aus der US-amerikanischen Show Toddlers and Tiaras ist man Kurioses ja gewohnt, denn schon allein die Tatsache, dass vierjährige Mädchen sich in "gewagten" Outfits und Posen vor einer Kamera zeigen und filmen lassen, ist durchaus fragwürdig. Da kann es kaum mehr überraschen, dass einzelne Kandidatinnen wie etwa Paisley Dickey (4) auch mit privaten Geschichten verblüffen.

Denn im Herbst des vergangenen Jahres war deren Hase Bun Bun an einem schock-bedingten Herzinfakt gestorben. Ein Verlust, den man als kleines Mädchen erst einmal verkraften muss, gerade, wenn man sein Häschen auch nur zwei Wochen lang hatte. Deswegen wurde das Tier von einem Präparator ausgestopft. Fünf schier unendlich lange Monate hat es gedauert, bis der Spezialist mit seiner Arbeit fertig war, doch nun ist Bun Bun wieder nach Hause zurückgekehrt, wie TMZ berichtet. Hat ja auch lange genug gedauert. Paisley scheint auf jeden Fall begeistert zu sein von dem Ergebnis, ihr Haustier hat nämlich schon einen Platz in ihrem Kinderzimmer gefunden: Bei ihren Preisen aus Schönheitswettbewerben sitzt das weiße Fellknäuel in seiner royalen Aufmachung.

Dieses "Drama" ging also doch noch einmal gut aus, Bun Bun bleibt jetzt wirklich für immer. Vielleicht bekommt die kleine Paisley ja auch irgendwann ein neues Häschen von ihren Eltern geschenkt - das wird dann hoffentlich nicht von einem Luftballon zu Tode erschreckt.

Facebook/ Wendy-Paisley Dickey
TLC / Splash News
TLC / Splash News


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de