Morgen ist es endlich so weit: Der Film "Spring Breakers" mit Selena Gomez (20), Vanessa Hudgens (24), Rachel Korine (26) und Ashley Benson (23) kommt endlich in die Kinos. Der nicht ganz jugendfreie Streifen sorgte ja schon im Vorfeld für ordentlichen Trubel und deswegen wollten wir im Promiflash-Interview von den ja noch sehr jungen Hauptdarstellerinnen wissen, was denn ihre Eltern dazu sagen.

"Klar dürfen auch unsere Eltern den Film sehen und das haben sie auch schon. Denn es ist ja nur ein Film, Entertainment und Spaß und ich bin so stolz auf diesen Film. Er ist sehr speziell. Man sieht Filme wie diesen nicht jeden Tag. Unsere Familien sind deswegen auch so stolz auf uns, weil wir Neues ausprobieren, uns immer wieder pushen und als Schauspielerinnen die Leidenschaft, die wir als Beruf ausüben dürfen, ausleben", erzählte Vanessa, die in dem Film ja unter anderem eine Sex-Szene mit Ashley Benson hat.

Aber auch Selena Gomez ist natürlich froh, ein Teil dieses Films sein zu dürfen, auch wenn ihre jüngeren Fans den Streifen, der erst ab 18 Jahren freigegeben ist, nicht sehen können. "Vanessa und ich sind sehr dankbar dafür, dass wir schon, als wir selbst noch so jung waren, die Möglichkeit bekommen haben, das zu tun, was wir jetzt tun. Wir verstehen natürlich, dass wir auch eine sehr junge Fangemeinde haben und ich versuche wirklich alles für meine Fans zu tun. Ich gebe mein Herz und meine Seele meinen Fans, aber am Ende des Tages bin ich eine Schauspielerin und ich liebe die Schauspielerei und bin stolz, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, an so einem tollen Film mitwirken zu können. Ich werde auch älter und das war eine tolle Möglichkeit, mich als Schauspielerin weiter zu pushen. Es wird - hoffentlich - noch mehr Filme von uns geben, die auch unsere jüngeren Fans sehen dürfen."

Ashley BensonWENN
Ashley Benson
Vanessa Hudgens und Ashley BensonWENN
Vanessa Hudgens und Ashley Benson
Visual/Wenn


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de