Es waren wirklich tragische Szenen, die sich am Freitag in einem Wohnhaus in West Hollywood abgespielt haben: In der Wohnung von Twilight-Star Ashley Greene (26) hatte sich ein Feuer entzündet und sich schnell seinen Weg durch die weiteren Räume gebahnt. Während sich alle Menschen aus der Wohnung retten konnten, kam für einen der Hunde der Schauspielerin, der sich unter dem Bett seines Frauchen versteckte, alle Hilfe zu spät.

Zwar ist die ganze Angelegenheit sehr tragisch, ein paar Nachbarn schienen allerdings ziemlich froh darüber zu sein, dass Ashley jetzt erst einmal nicht mehr in ihrer Nähe wohnt. So sei sie, wie TMZ von den Anwohnern erfahren haben will, als Nachbarin ein echter Alptraum. So seien andere Schauspieler, Freunde und auch nicht zuzuordnende Personen zu jeder Tages- und Nachtzeit bei ihr aus- und eingegangen, die Hunde hätten pausenlos gebellt. Die direkt unter ihr wohnenden Mieter hätten unter starker Lärmbelästigung derart gelitten, dass man sich bei der Eigentümerin beschwert habe. Unternommen wurde allerdings nichts, vielmehr versicherte diese, dass Ashley jederzeit wieder in dem Haus willkommen ist. Na, die Anwohner wird es freuen...

Ivan Nikolov/Wenn
WENN
Ashley GreeneWENN
Ashley Greene


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de