Vor elf Jahren stieg er in die beliebte Vorabendserie Gute Zeiten, schlechte Zeiten ein, vor fast zehn Jahren dann aber auch wieder aus. Roman Roth (32) verkörperte Tim Böcking und machte sich durch seine Leistung viele Fans. Im Interview mit Promiflash verrät er, dass die Möglichkeit in die Serie einzusteigen, "recht kurzfristig und recht spontan kam."

Wie er es aber überhaupt geschafft hat, eine Rolle in der Serie zu bekommen berichtet er und natürlich auch: "Ich hatte die Schule beendet und eine Banklehre beendet. Und ich hatte schon immer Lust, was zu spielen. Wenn ich im Fernsehen etwas gesehen habe, habe ich immer gedacht: 'Och das kann ich aber besser!'" Doch Roman konnte sich nicht so recht mit sich einigen, schwankte zwischen Studium und Schauspielerei: "Ich wollte eigentlich etwas ganz anderes studieren. Ich wollte Möbeldesigner werden, was total bescheuert ist, das überhaupt zu studieren." Insgeheim wusste er, wenn er studieren geht, wird er sich nie als Schauspieler probieren, also sagte er sich: "Bevor du das jetzt studierst, probierst du es nochmal mit der Schauspielerei!"

Gesagt, getan - er erinnert sich: "Ich habe Agenturen angerufen und hin und her - bin dann bei einer eingeladen worden, die gesagt haben: 'Ja wir gucken mal.' Zwei Wochen später kam das erste Casting, das erste Casting war GZSZ. Ich bin dann dahin, das war super und hoppladihopp war ich engagiert und hatte den Vertrag vorliegen!" Die Entscheidung, den Vertrag zu unterschreiben, war natürlich nicht wirklich schwer: "Dann habe ich überlegt und im Entschluss habe ich gedacht: 'Komm studieren kannst du auch später noch mal. Probiere das doch jetzt einfach.'" Das ihm dieser Versuch ziemlich gelungen ist, davon konnte sich ja jeder selbst überzeugen...

Roman RothPromiflash
Roman Roth
Roman RothPromiflash
Roman Roth
Roman RothRTL
Roman Roth


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de