Nach dem Abi und einer Banklehre entschied sich Roman Roth (32) dazu, es gerne mal als Schauspieler zu versuchen. Obwohl er so gut wie keine Erfahrung hatte, bekam er im Jahr 2002 tatsächlich die Rolle des Tim Böcking in der schon damals überaus beliebten Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten angeboten. Obwohl er erst mit sich haderte, nahm die Rolle an und legte somit den Grundstein für seine Karriere als Schauspieler.

Dass er eigentlich ein Studium beginnen wollte, haben wir euch ja schon berichtet. Doch dies ist nicht der einzige Grund, warum Roman erst überlegte, ob er das Angebot annehmen soll. Im Interview mit Promiflash gesteht er: "GZSZ war jetzt nicht so mein Traum oder Soaps generell - eher im Gegenteil." Doch er blieb realistisch und sagte sich: "Wenn du Schauspieler werden willst, dann ist das jetzt der erste Schritt!" Diese Aussage klärt auch, warum Roman nur relativ kurze Zeit für die tägliche vor der Kamera stand. Er stellt noch einmal klar: "Ich war 1,5 Jahre da, weil es ja auch nicht wirklich mein Traum war. Dann habe ich gesagt, am besten so kurz wie möglich, circa ein Jahr. Die Produktionsfirma Grundy UFA meinte dann: 'Okay, wir machen das immer mindestens zwei Jahre' und dann haben wir uns auf 1,5 Jahre geeinigt." Auch wenn das Mitwirken in dieser täglichen Serie nicht gerade sein Wunsch war, so bereut Roman die Entscheidung natürlich nicht und denkt noch gerne an die Zeit zurück!

Roman RothPromiflash
Roman Roth
Roman RothRTL
Roman Roth
Roman RothPromiflash
Roman Roth


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de