Wie Promiflash bereits berichtete, wurde die 25-jährige Oksana Kolenitchenko, die man aus der diesjährigen Staffel von DSDS kennt, von einem irren Stalker bedroht. Nach dem Ausscheiden der Blondine im Recall folgten permanente Anrufe in der Nacht, Beleidigungen und Bedrohungen á la "du kleine russische Schlampe" und "warte, bis ich dich in die Finger bekomme". Das Talent bekam durch die andauernde Belästigung Panik das Haus zu verlassen, fürchtete ständig um ihr Leben und das ihrer Familie, denn auch ihre 18-jährige Schwester wurde beschimpft.

Wer hinter den Kommentaren, die vor allem auf Facebook getätigt wurden, steckt, war der angehenden Sängerin komplett unklar. Nicht einmal das Geschlecht des Täters war sicher. Der Stalker mit dem Decknamen "Jerome" wusste intime Details aus dem Privatleben von Oksana und ihrem Ehemann Daniel. Mithilfe eines gestohlenen Account-Bildes eines Bekannten der jungen Frau, erschlich der Kriminelle sich Zugang zu ihrem privaten Profil.

In der RTL Sendung Verfolgt - Stalkern auf der Spur half der Ex-Agent Leo Martin der ehemaligen DSDS-Kandidatin dabei, den Irren aufzuspüren. Nachdem eine Fangschaltung, die den anonymen Anrufer enttarnen sollte, zu einem falschen Namen und einer falschen Adresse führte, halft ein besonderer Trick, um den Täter aus der Reserve zu locken: Ein Radiomoderator rief den Stalker unter dem Vorwand eines Gewinnspiels an und es meldete sich tatsächlich für einen kurzen Moment eine Frauenstimme! Die gute Nachricht: Als Agent Leo Martin die Nummer nochmals anrief, um Druck auf die Dame auszuüben, stoppte die Unbekannte ihr Verhalten plötzlich. Seither kehrt wieder Normalität in das Leben von Oksana ein.

Promiflash
RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de