Wer in der Modebranche Erfolge feiern möchte, der muss besonders auf sein Äußeres, im Speziellen auf sein Gewicht achten. Denn die Kunden sowie die bekannten Designer bevorzugen Laufstegschönheiten in Size Zero, damit die Kleider perfekt präsentiert werden können.

Manchmal macht es jedoch den Anschein, als übertreiben es die Damen zuweilen ein wenig. Immer wieder stehen die sogenannten Magermodels in der Kritik, weil sie falsche Vorbilder sind und vor allem den jungen Mädchen den gefährlichen Trend vom Dünnsein vorleben. Zu ihnen gehört aktuell auch Alek Wek (36), die in New York mit ihrem Aussehen schockiert. Das sudanesische Model ist gefragt in der Szene, weil es anders ist. Ein bisschen androgyn, unnahbar und sehr groß. Viel auf den Rippen hatte das Mannequin zwar noch nie, doch derzeit hat es Alek nun wirklich zu gut mit der Diät gemeint. Ihre Beine sind dünn wie Streichhölzer und ragen unter ihrem in Grau gehaltenen Ensemble hervor.

Wie sie auf diesen Beinen ihre Jobs durchführen will, bleibt ein Rätsel. Sie sieht nämlich ungesund aus und sollte wirklich darauf achten, wieder ein bisschen mehr zu sich zu nehmen.

Ivan Nikolov/WENN.com
Andres Otero/WENN.com
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de