Es wird immer verrückter, mit Amanda Bynes (27) Behauptungen bezüglich ihrer Verhaftung. Erst gab der ehemalige Teenie-Star bekannt, sie würde überhaupt keine Drogen konsumieren und jetzt erklärt sie ganz genau, wie sie Opfer der Staatsgewalt wurde.

Am 25. Mai postete die Skandalnudel folgenden Text auf Twitter: "Glaubt nicht die Berichte über meine Verhaftung. Es ist alles gelogen. Ich wurde vorletzte Nacht sexuell belästigt von einem Polizisten, der mich dann festnahm. Er hat gelogen und gesagt, ich hätte eine Bong aus dem Fenster geworfen, als ich das Fenster öffnete, um frische Luft zu schnappen. Lächerlich. Er hat meine Vagina geschlagen. Sexuelle Belästigung. Große Sache. Ich habe dann die Bullen gerufen wegen ihm. Er hat mich in Handschellen gelegt, ich habe Widerstand geleistet, was nicht berichtet wurde. Dann wurde ich in eine Nervenklinik gebracht. Beleidigend. Ich habe immer wieder nach meinem Anwalt gefragt, aber sie ließen mich nicht [anrufen]. Die Polizisten waren unheimlich. Der Bulle hat mich sexuell belästigt, die haben bei mir keine Bong draußen vor dem Fenster gefunden. Das ist auch der Grund, warum der Richter mich gehen ließ. Glaubt den Berichten nicht." Die Vagina geschlagen? Wir sind uns nicht sicher, ob das nicht doch ein Hirngespinst der Mimin war...

Amanda BynesTwitter / --
Amanda Bynes
Amanda BynesTelly/Amanda Bynes
Amanda Bynes
Amanda BynesAmanda Bynes / Twitter
Amanda Bynes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de