Eigentlich hat das neue TV-Format Wild Girls alles was es braucht, um die Zuschauer zu überzeugen: Attraktive Frauen, viel Haut, Dialoge zum Totlachen und einen gewaltigen Zickenkrieg. Vor allem der üppige Vorbau einiger Kandidatinnen wie Sophia Wollersheim (25) und Kader Loth (40) - so das Konzept der Show - sollte viele Männer an die Bildschirme locken. Für Miriam Balcerek, die dem Zuschauer aus der Doku-Serie Auf und davon bekannt sein dürfte, ist so eine Beauty-OP, nur um einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen, allerdings ein echtes No-Go.

Das Interview mit Miriam Balcerek gibt es auch in unserer aktuellen "Coffee Break"-Folge:

Gegenüber Promiflash verriet Miriam, dass der Operations-Wahnsinn ihrer Mitstreiterinnen ihr ziemlich unangenehm ist. "Wenn die Mädels über die Schönheits-OPs geredet haben, kam es mir vor, als wäre es für sie wie ein Termin jetzt hier beim Nägelmachen zu vereinbaren. Miriam lässt sich nageln und dann kann sie ja einfach zum Arzt die Nase machen lassen, oder zum Arzt die Stirnfalte, das wird so verharmlost...".

Vor allem "Wild Girl" Ingrid Pavic (27) ist für Miriam ein negatives Bespiel für den aktuellen Schönheitswahn: "Oder hier diese Botoxparty, bin ich auch gleich eingeladen worden. Ich so 'Botoxparty? Sach mal!' Ich hab doch an Ingrids Lippen gesehen, was dabei rauskommt, wenn man zuviel Botox da reinspritzt, oder was das für 'ne Säure da war, die sie sich hat reinmachen lassen". Nachdem die angehende Sängerin bereits Jordan Carver (27) für ihre Busen-OPs kritisierte, erklärte sie nun, dass in Afrika aber auch Kandidatinnen dabei waren, die nicht operiert sind.

[Folge nicht gefunden]
Miriam BalcerekPromiflash
Miriam Balcerek
Ingrid PavicRTL / Christine Skowski
Ingrid Pavic
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de