Seltsame Geständnisse ist man von der Prominenz ja gewohnt. Ob Drogen-Vergangenheit, heimliche Schwärmereien oder peinliche Auftritte - so manch ein Star hat schon mit einer ehrlichen Beichte überrascht. Auch Amanda Seyfried (27) hat nun ein Geheimnis ausgepackt, bei dem man allerings nicht so recht weiß, ob man darüber lachen oder verspätet das Jugendamt einschalten sollte. Die Schauspielerin gab nun zu, dass sie schon mit sechs Jahren einen Porno geschaut hat!

Wie es dazu kam, dass Amanda schon als kleines Kind ein Schmuddel-Filmchen zu Gesicht bekam, hat die heute 27-Jährige in ihrem Interview mit dem Magazin GQ nicht verraten, dafür konnte sie sich aber noch ganz genau an die Szene erinnern, die sie sich in jungen Jahren angesehen hat. "Ich war fünf oder sechs. Sechs, glaube ich... Da war ein Typ in Polizei-Uniform und eine Frau, die ihm einen ge****** hat. Es war das erste Mal überhaupt, dass ich einen Penis gesehen habe", erzählte die "Les Misérables"-Darstellerin. Darüber, dass diese Aktion mehr als falsch war, muss man wohl nicht diskutieren und auch Amanda hat eingesehen, dass Pornos absolut nichts in einem Kinderzimmer zu suchen haben. "Als er gekommen ist, war das schon lustig, aber gleichzeitig war es auch so, so, so falsch", sagte die Schauspielerin über das Erlebnis.

Vielleicht hat sich Amanda Seyfried ja deshalb dazu entschieden, die Rolle als Sex-Ikone Linda Lovelace (✝53) in dem biografischen Film "Lovelace" anzunehmen, um ihren Porno-Schock aus der Kindheit noch einmal aufzuarbeiten.

Ivan Nikolov/WENN.com
Brian To/Wenn
Amanda SeyfriedBrian To/WENN.com
Amanda Seyfried


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de