Die "Wild Girls" von ProSieben stehen in den Startlöchern: Ab 22. August sind die "Reality Queens" auf Safari am Kilimandscharo. Wir stellen die Kandidatinnen vor - erklären, warum/ob sie bekannt sind, verraten ihre Schwächen, Ängste und decken ihre speziellen Fähigkeiten auf. Den Anfang machten Internet-Star Julia Fljat (27) sowie "Trash-Sau" und Nackt-Model Micaela Schäfer (29). Heute ist Nancy Senga (29) dran.

Schwächen:
- sagt für den Safari-Frieden zu direkt ihre Meinung (Mit-Kandidatin Janina Youssefian, 30 verriet: "Privat möchte ich die nie wieder sehen")

Name: Nancy Senga
Safari-Spitzname: African-Queen
Heimat: Afrika(!), lebt jetzt in Köln
Facebook-Fans: 2.056

Spezielle Fähigkeiten:
- Heimvorteil, ihre Mutter kommt aus dem Kongo, ihr Vater aus dem Kongo und Angola, sie selbst lebte bis zum siebten Lebensjahr in Afrika ("Für mich bedeutet es Heimat")
- könnte den ProSieben-Etat als Dolmetscherin entlasten, Nancy spricht nämlich Lingála (Afrikanisch, überwiegend im Kongo) und weitere vier Sprachen fließend (Französisch, Portugiesisch, Englisch und Deutsch)
- Mundwerk ("Das ist meine Waffe, ich kann sehr verletzend werden")

Hat Angst vor:
- kein Glätteisen zu haben ("Sonst werden meine Haare total kraus")

Bekannt weil...
Wir erinnern uns an Nancy als "Sommermädchen" 2009 und eine "Wenig-Bock"-Teilnehmerin beim "Bachelor". Das offensive Gebalze um Jan Kralitschka (37) hatte sie schnell gelangweilt: Keine Knutscherei, keine Zickerei - und irgendwann gab's fürs Dauer-Stirnrunzeln dann auch keine Rose mehr. "Gott sei Dank geht es diesmal nicht um einen Mann", sagt sie. Und damit es Nancy an nichts mangelt (außer Luxus-Gütern), haben die Produzenten das Ganze in ihre Heimat Afrika verlegt. Ob's hilft?

RTL / Charlie Sperring
ProSieben
ProSieben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de