Die Girls um Destiny's Child sollten ihren Song "Bootylicious" im Nachhinein ihr widmen: Vanity Wonder. Denn für die US-Amerikanerin müssen die Geschichtsbücher Anatomie-Bücher neu geschrieben werden: Weder die Bezeichnung "Apfel-" noch "Birnen-Po" würde in Anbetracht ihres Allerwertesten passen.

Die zweifache Mutter hat nicht nur Silikon, sondern hatte auch Hummeln im Hintern: Sie ließ sich ganze 1000 Injektionen in den Po jagen! Und das hatte seinen Preis: Vanity Wonder zahlte insgesamt 15.000 Dollar für die Eingriffe an ihrem Hinterteil. Ob sich die Investition vielleicht längst ausgezahlt hat, weil die Amerikanerin nun kein Geld mehr für nervige Handtuchhalter oder Wäscheständer ausgeben muss? Zumindest schreibt sie unter einen Schnappschuss bei Facebook, bei dem sie ihr Handtuch über dem Allerwertesten liegen hat: "Wo ich nach dem Duschen mein Handtuch zum Trocknen aufhänge..LOL."

Wie Vanity bei diesen Dimensionen überhaupt noch das Gleichgewicht halten kann? Bleibt nur zu hoffen, dass sie nicht bald ihre Brüste als Gegengewicht aufbessern wird!

Vanity WonderActionPress/REX FEATURES LTD.
Vanity Wonder
Vanity WonderActionPress/ REX FEATURES LTD.
Vanity Wonder
Vanity WonderFacebook/ Vanity Wonder
Vanity Wonder


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de