Sie ist selbst kaum erwachsen und hat trotzdem schon das Schlimmste erlebt, was einer Mutter passieren kann: Den Tod ihres Kindes. Nikkole Paulun ist vor allem durch ihre Teilnahme bei der Show "16 And Pregnant"bekannt, bei der Teenie-Mütter begleitet wurden. Nachdem sie vor drei Jahren ihren Sohn Lyle zur Welt brachte, freute sich die junge Frau nun auf ein Geschwisterchen für den Kleinen, denn Nikkole war erneut schwanger und sollte einen weiteren Jungen bekommen. Doch all ihre Hoffnungen wurden zerschlagen, denn sie verlor ihr ungeborenes Baby im achten Monat ihrer Schwangerschaft!

In einem bewegenden Interview mit Radar Online beschrieb Nikkole ihre Gefühle und sprach über den Verlust des zweiten Kindes. "Alles war in Ordnung und letzten Monat hat mein Arzt noch gesagt, dass alles gut ist [...] Aber am 27. Juli habe ich mich ganz komisch gefühlt und meiner Mutter immer wieder gesagt, dass etwas nicht stimmt", so das TV-Sternchen. Als sie aus großer Sorge ins Krankenhaus fuhr, bekam sie dort die wohl schrecklichste Nachricht, die einer werdenden Mutter mitgeteilt werden kann. Ihr Kind hatte keinen Herzschlag mehr! "Ich dachte, ich würde seine Bewegungen noch spüren, also haben sie einen Ultraschall mit mir gemacht, aber ich durfte nicht hinsehen [...] Sie sagten mir nur: 'Es tut uns leid. Er hat keinen Herzschlag. Wir müssen jetzt die Geburt einleiten, um Infektionen zu verhindern'", beschrieb Nikkole den Moment, in dem sie vom Tod ihres Sohnes erfuhr.

Obwohl der kleine Ashton, wie sie ihr Baby genannt hatte, schon im Mutterleib verstorben war, musste sie ihn auf natürlichem Weg gebären. "Ich habe so geweint. Ich war geschockt. Ich konnte einfach nicht verstehen, warum das passiert ist und war so verwirrt", erinnerte sich Nikkole. Weil diese Erfahrung so schmerzhaft für sie war, hat sie eine Autopsie abgelehnt und wollte nichts über die Todesursache ihres Kindes erfahren. Söhnchen Lyle hat sie lediglich erklärt, dass sein kleiner Bruder nun im Himmel sei.

Die Totgeburt hat Nikkole bis heute nicht verarbeitet und betet noch immer täglich für ihr verstorbenes Baby. Wir wünschen ihr viel Kraft, um die harte Zeit durchzustehen und hoffen, dass sie das schreckliche Schicksal eines Tages überwinden kann.

Twitter / Nikkole Paulun
Nikkole PaulunTwitter / Nikkole Paulun
Nikkole Paulun
Nikkole PaulunTwitter / Nikkole Paulun
Nikkole Paulun


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de