Die dramatische Geschichte rund um die tragische Totgeburt von "16 And Pregnant"-Teilnehmerin Nikkole Paulun nimmt immer verrücktere Züge an. Als die 19-Jährige vor einigen Tagen mit ihrem bewegenden Schicksal an die Öffentlichkeit ging, löste sie weltweite Schocks und Trauer aus. Kurz vor der Geburt im achten Monat hatte das Herz ihres Sohnes aufgehört, zu schlagen und das Baby verstarb im Mutterleib.

Als sich plötzlich Nikkoles ehemalige beste Freundin Samantha Diggs in das Geschehen einmischte, kippte die Stimmung allerdings schlagartig. Sie behauptete, die junge Mutter hätte ihre ganze Schwangerschaft und den Tod des Kindes komplett erfunden! Als traurigen Beweis legte Nikkole schließlich Papiere aus dem Krankenhaus vor, die ihre Version der Geschichtete bestätigten, doch auch das ist für Sam nicht genug. Bei Facebook beschimpfte sie das hübsche Mädchen erneut als Lügnerin und unterstellte ihr noch einmal, überhaupt nicht schwanger gewesen zu sein. Sie behauptete sogar, dass sie die Dokumente aus der Klinik gefälscht hat! "Nikkole ist verrückt genug, ihre Schwangerschaft vorzutäuschen und über den Tod ihres Babys zu lügen. Also glaube ich auch, dass sie verrückt genug ist, einfach alles zu tun", schrieb Sam.

Durch ihre heftigen Vorwürfe hatte sie einen geschmacklosen Shitstorm gegen Nikkole ausgelöst und noch immer gibt es deshalb viele Zweifler, die sich inzwischen der Verschwörungstheorie um den erfundenen Tod angeschlossen haben und Nikkoles Schmerz noch größer werden lassen. Nun bleibt abzuwarten, welche Folgen die erneute Anschuldigungen für die einstigen Freundinnen mit sich bringen.

Twitter / Samantha Diggs
Twitter / Nikkole Paulun
Twitter / Nikkole Paulun


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de