Das Ende der Woche ist nah, aber auch das Ende der Vorstellung der Teilnehmer des Bundesvision Song Contests rückt näher. Doch jetzt sind wir erst mal in Bremen.

Löppt
"Et löppt" heißt so viel wie "es läuft" und wird im Norden gern auf "Wie gehts?" geantwortet. In ihrem Titel mischen De fofftig Penns, wie es für sie üblich ist, verschiedenste Stile miteinander. Bei der Melodie im Refrain lehnen sie sich stark an Pitbulls (32) "Hey Baby" an und mit Dubstep-Elementen versuchen sie ein wenig Aktualität reinzubringen. Wir finden, diese eigentlich recht interessante Mischung könnte für den Wettbewerb ein bisschen zu viel des Guten sein. Aber überzeugt euch doch am besten selbst:

Band: De fofftig Penns
Titel: Löppt
Bundesland: Bremen
Facebook-Fans: 5.445 (Stand: 18.September)

Das sind De fofftig Penns
Die Band aus Bremen macht plattdeutschen Rap und hat für sich selbst das Musik-Genre "Dialektro" erfunden. Die Jungs kennen sich schon ziemlich lange und gründeten bereits 2003 ihre Band. Der Bandname entstammt einem alten Küsten-Sprichwort, welches besagt: "Beter 50 Penns as gor nix" also "Lieber 50 Pfennig als gar nichts". Jetzt treten sie für Bremen beim Bundesvision Song Contest an: "Bremen wird ja eigentlich immer Letzter. Das kleinste Bundesland, die wenigsten Einwohner und bei Pisa? Natürlich Letzter. Zuletzt lief es ja nicht mal mehr bei Werder. Nur die Verschuldungstabelle führt Bremen souverän an. Höchste Zeit, dass wir uns auf unsere Stärken besinnen. Wir sprechen nämlich gut Plattdeutsch. Und das müsste doch reichen, um bei unseren norddeutschen Nachbarn ein paar Stimmen locker zu machen. So wie Estland bei Lettland. Georgien bei Armenien. Deutschland bei Mallorca."

Promiflash
Facebook/Warner Music Germany
YouTube / --


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de