Seine Frau Sexy Cora (✝23) ist seit über zwei Jahren tot. Jetzt musste sich ihr Witwer Tim Wosnitza wegen Anabolika- und Waffenbesitzes in Hamburg vor Gericht verantworten.

In seiner Wohnung in Rahlstedt wurden bei einer Durchsuchung im November 2012 diverse Anabolika in Mengen gefunden, die das Erlaubte um das 39-fache übersteigen. Außerdem fand die Polizei ein Pistolenmagazin. Für beide Funde hat der Verteidiger des Angeklagten Erklärungen. "Über einen langen Zeitraum hat sich einiges angesammelt", so der Anwalt über die Anabolika. Die Munition hätte sein Mandant völlig vergessen, berichtet die Hamburger Morgenpost. Dazu Wosnitza: "Ich habe in der Zeitung mal gelesen, dass jemand angezeigt wurde, weil er eine gefundene Waffe zur Polizei gebracht hat, da hatte ich Angst bekommen."

"Sie haben ihr Leben wieder in den Griff bekommen und nichts mehr mit der Bodybuilder-Szene zu tun", fand der Richter dennoch lobende Worte. Er gibt dem Pornoproduzenten eine neue Chance. Dieser bekommt nun eine Verwarnung mit Strafvorbehalt und muss 90 Tagessätze à 120 Euro Strafe zahlen, wenn er sich innerhalb eines Jahres etwas zu schulden kommen lässt.

Wollen wir hoffen, dass er diese zweite Chance nutzt und mit seiner Verlobten ein neues Leben anfangen kann.

Sexy CoraPatrick Hoffmann/WENN.com
Sexy Cora
Schultz-Coulon/WENN.com
Pornodarstellerin Sexy CoraWENN
Pornodarstellerin Sexy Cora


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de