Das Outfit, das Sylvie van der Vaart (35) für ihren ersten öffentlichen Auftritt nach der Nachricht von Sabias (35) Schwangerschaft gewählt hat, wird vermutlich kein Zufall gewesen sein. "Blondes have more F.U.N" teilte sie nun der Öffentlichkeit mit und demonstriert damit ihre Haltung offensiv. Schon Ende August, nachdem Sabia über Sylvies angebliche Affären ausgepackt hat, setzte Sylvie per Shirt-Aufdruck ein Statement - "Bitch" war darauf zu lesen.

Damit setzte sie schon vor Wochen ein deutliches Zeichen, auch wenn die Botschaft doppeldeutig zu lesen war. Die einfachste Lesart ist ganz sicher, dass mit "Bitch" die ehemalige Busenfreundin gemeint ist. Nach den Schlagzeilen, die Sabia verursacht hat, wäre ihr das auch gar nicht zu verdenken. Doch Sylvie wäre es genauso gut zuzutrauen, dass das ganze ein selbstironischer Akt war - nach dem Motto: Jetzt ist es raus, ich hatte viele Affären, ich bin eine Schlampe, jetzt kann ich auch dazu stehen. Alles mit einem Augenzwinkern natürlich, denn wie viel Wahrheitsgehalt Sabias Aussagen hatten, ist fraglich.

Sylvie scheint also eine deutliche Vorliebe für Statement-Shirts zu haben - die sind immerhin eine einfache Möglichkeit, mit der Außenwelt zu kommunizieren, ohne dass man viel reden muss. Das ist im Moment wohl ohnehin Sylvies Credo. Die neueste Shirt-Botschaft geht aber in eine andere Richtung.

Die Aufschrift "Blondes have more F.U.N" ist sicherlich bei vielen Blondinen beliebt, es ist quasi ein Lebensmotto. Sylvie hatte bisher in diesem Jahr hingegen noch nicht allzu viel Spaß. Der ganze Streit mit Rafael (30) schlägt natürlich aufs Gemüt und dann ist auch noch Söhnchen Damian (7) involviert. Dass Sabia und ihr Ex nun offenbar heiraten wollen und auch noch ein Kind bekommen, ist nur die Krönung des Ganzen. Da es aber inzwischen auch ruhiger in Sachen Zickenkrieg geworden ist, könnte das jetzt der endgültige Zeitpunkt für Sylvie sein, mit allem abzuschließen.

Mit diesem Schicksal und dem hoffentlich positiven Blick in die Zukunft ist Sylvie aber nicht alleine in der Promiwelt, auch zu Jennifer Aniston (44) passt diese Story. Die war lange glücklich mit Brad Pitt (49), bis der sich am Set von "Mr. & Mrs. Smith" in die brünette Angelina Jolie (38) verliebte. Es kam die Trennung, gemeinsame Kinder des Ex-Partners mit dessen Neuer und auch die Hochzeit steht wohl kurz bevor oder wurde vielleicht sogar schon heimlich gefeiert. Auch die blonde Jennifer musste damit erst einmal damit klarkommen. Inzwischen scheint sie aber glücklich mit ihrem Justin Theroux und auch Sylvie wird womöglich schon bald mit einem neuen Mann an ihrer Seite strahlen.

Sie will wieder Freude am Leben haben, so wie es laut ihres Shirts eben das Motto der Blondinen ist. Ebenso ist der provokante Print ein Schlag gegen die brünette Sabia, sie hat bekommen, was sie offenbar schon lange wollte. Soll sie doch glücklich werden mit Rafa, Kinder kriegen und glückliche Familie spielen, denkt sich Sylvie vielleicht. Sie ist nun frei, ist nur noch ihrem Sohn Rechenschaft schuldig und kann ihr Leben sonst einfach genießen - mit allen Vorzügen, die das Single-Leben so bietet.

Ihr wisst alles über die hübsche Blondine? Dann versucht euch an unserem Quiz!

Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei "Let's Dance"
Florian Ebener / Getty
Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei "Let's Dance"
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse, Sylvie Meis und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Andreas Rentz/Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse, Sylvie Meis und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Sabia Boulahrouz, TV-Star
Getty Images
Sabia Boulahrouz, TV-Star
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart im März 2015
Getty Images
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart im März 2015
Sabia Boulahrouz bei "Dance Dance Dance" 2016
Getty Images
Sabia Boulahrouz bei "Dance Dance Dance" 2016
Jennifer Aniston und Brad Pitt
Kevin Winter/Getty Images
Jennifer Aniston und Brad Pitt
Brad Pitt und Angelina Jolie
AFP/Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de