Anfang des Jahres plauderte Karl Dall (72) noch ganz offen über seine Flirt-Lust und bot sich spaßeshalber als "Sexmonster"an. Doch solche Witze sind dem Komiker jetzt wohl vergangen. Eine Journalistin behauptet, Dall habe sie vergewaltigt!

Karl Dall ist ein alter Hase im TV-Geschäft und entsprechend professionell. Das wird vor allem aktuell sehr deutlich: Der Komiker steht auf der Bühne, unterhält sein Publikum wie eh und je und das, obwohl er Anfang des Monats für vier Tage in U-Haft saß. Der Vorwurf: Versuchte Vergewaltigung! Das angebliche Opfer: Eine 43-jährige Journalistin aus der Schweiz, die Dall nach einem Treffen missbraucht haben soll, wie die Staatsanwaltschaft gegenüber Bild bestätigte. Zwei Monate später erstattete die Frau Anzeige, Karl wird direkt nach einem Auftritt in Zürich festgenommen und von der Polizei verhört, er bestreitet die Vorwürfe vehement. In einem offenen Brief erklärt der Komiker die Situation aus seiner Sicht: "Eine freie Schweizer Journalistin versuchte, einen beruflichen Kontakt mit mir zu benutzen, sich in mein Leben einzuschleichen und finanzielle Vorteile daraus zu erlangen." Die Frau leide unter psychischen Problemen und habe nach eigener Aussage aufgrund ihrer Spielsucht 30.000 Franken, rund 24.000 Euro, Schulden. Außerdem soll sie schon einmal einen Prominenten jahrelang belästigt haben. "Dieser Prominente bezeichnete die Attacke dieser Frau als die schlimmste seines Lebens." Verständlicherweise hat Karl Dall mit den Vorwürfen schwer zu kämpfen. "Ich bin zutiefst traurig über diese Ereignisse und fühle mich in meinem Zutrauen missbraucht. Möge dieser Alptraum möglichst bald vorüber sein."

Was wirklich an den Vorwürfen der Journalistin dran ist und ob Karl Dall unschuldig ist, muss nun das Gericht entscheiden.

Karl DallWENN
Karl Dall
Karl DallSchultz-Coulon/WENN.com
Karl Dall
Karl DallWENN
Karl Dall


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de