Benni Herd (22) war mit Leidenschaft beim Haareschneiden dabei. Motiviert für seinen angestrebten Beruf zum Friseur befand er sich im ersten Lehrjahr. Doch die Ausbildung wird unfreiwillig unterbrochen, weil seine bisherige Ausbildungsstätte dicht macht. Der 22-Jährige will aber weiter machen und seine Lehre fortsetzen. Bei seinen fleißigen Bewerbungen für eine neue Anstellung, fragte er auch bei Tim Toupet (42) nach.

Im Interview mit Promiflash erzählt Benni, wie er auf den singenden Haarstylisten kam und was er von ihm hält: "Also Tim Toupet habe ich schon mal ganz flüchtig bei Auftritten kennengelernt und er hat mir dann erzählt, dass er Friseurmeister ist. Und ich finde, er ist ein sehr, sehr sympathischer Mensch - also so wirkt er auf mich", sagt er. Doch trotz aller Sympathie hat es mit Tim und ihm dann doch nicht geklappt. Schade, denn für den Ex-DSDS-Kandidaten wird es "höchste Eisenbahn", etwas Neues zu finden, wie er uns sagt. Er ist sehr zielstrebig möchte nicht, dass das bisherige erste Ausbildungsjahr für die Katz' war.

Hoffentlich wird der junge Mannheimer bald fündig. Denn eine abgeschlossene Ausbildung ist ein Muss für einen eigenen Laden, den er sich in vier bis fünf Jahren vorstellen kann.

Unser Interview mit Benni Herd könnt ihr in der aktuellen "Coffee Break"-Episode sehen:

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de