Am gestrigen Tag dürfte Bayerns Star-Kicker Franck Ribéry (30) drei Kreuze gemacht haben: Nach Jahren vor Gericht wurde der Fußballer nun von dem Vorwurf freigesprochen, Sex mit einer Minderjährigen gehabt zu haben.

2009 hatte der Franzose in einem Münchener Luxushotel eine Nacht mit der damals siebzehnjährigen Prostituierten Zahia Dehar verbracht. Ribéry gab im Nachhinein an, deren wahres Alter nicht gekannt und auch nicht gewusst zu haben, dass diese eine Prostituierte war. Grund für die Staatsanwaltschaft, auf Freispruch zu plädieren, da Ribéry nicht nachgewiesen werden könne, dass diese Aussage nicht der Wahrheit entsprach. In Frankreich hätte der 30-Jährige anderenfalls mit einer Höchststrafe von bis zu 45.000 Euro und drei Jahren Haft rechnen müssen.

Der Fall war eigentlich im Jahr 2011 bereits zu den Akten gelegt worden, wurde jedoch kurze Zeit später erneut aufgerollt, als bekannt wurde, dass auch Ribérys Kicker-Kollege Karim Benzema ein Techtelmechtel mit Zahia gehabt hatte. Dieser war in Folge ebenfalls wegen Sex mit einer Minderjährigen angeklagt worden - auch er wurde nun aber freigesprochen. Weder beim über Monate andauernden Prozess noch bei der Urteilsverkündung waren er und Ribéry anwesend.

Franck RibérySplash News
Franck Ribéry
Franck RibéryAnthony Stanley/WENN.com
Franck Ribéry
EM 2012ActionPress/XINHUA
EM 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de