Nächste Woche beginnt der Prozess gegen Oscar Pistorius. Dem Olympia-Sprinter wird vorgeworfen, seine eigene Freundin, Reeva Steenkamp (✝29), vorsätzlich durch die Badezimmertür erschossen zu haben. Dieser beteuerte jedoch stets, Reeva für einen Einbrecher gehalten und deswegen aus Notwehr geschossen zu haben. Jetzt, kurz vor dem ersten Gerichtstermin, kommen neue Indizien ans Licht, die Oscar belasten.

Wenige Stunden vor den tödlichen Schüssen auf Reeva habe Oscar auf Pornoseiten im Internet gesurft, wie Sunday Times berichtet. Laut Staatsanwaltschaft relativiert das seine Aussage, wonach er und seine Freundin gemeinsam gegen 22 Uhr schlafen gingen. Auch sei Reeva bei ihrem Fund komplett angezogen gewesen. Immer wieder tauchen neue Vorwürfe über die rätselhafte Mordnacht auf.

Zuletzt versuchten Oscar und sein Anwalt die Live-Berichterstattung aus dem Gerichtssaal zu verhindern, da dies seine Persönlichkeitsrechte verletze. Die Staatsanwaltschaft meldete jedoch keine Bedenken gegen eine Übertragung an. Sollte Pistorius des Mordes überführt werden, droht ihm eine Haftstrafe von bis zu 25 Jahren.

Oscar PistoriusWENN
Oscar Pistorius
Oscar Pistorius und Reeva SteenkampWENN / Instagram
Oscar Pistorius und Reeva Steenkamp
Oscar PistoriusWENN
Oscar Pistorius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de