Immer wieder hört man den Mythos von Leuten, die sich einen Schriftzug in einer fremden Sprache tätowieren lassen und deren Körper anschließend nicht von tiefgründigen Worten wie "Hoffnung" oder "Glück" geziert werden, sondern von hübschen Symbolen, die übersetzt so viel wie "Hähnchen süß sauer" bedeuten. So schlimm ist es Tattoo-Model Jess Daniel's zwar nicht widerfahren, aber auch eins ihrer Tattoos ging leider in die Hose.

Promiflash

"Mein erstes Tattoo habe ich mit 15 machen lassen", erklärt sie jetzt im Interview mit Promiflash. "Ein chinesisches Symbol, was 'Liebe' bedeuten sollte." Doch die gewünschte Bedeutung verfehlte knapp ihr Ziel. "Irgendwann hat mir mal jemand gesagt, der diese Sprache auch sprechen und schreiben kann, dass es eigentlich 'Lust' bedeutet." Ups, das ging wohl daneben. Doch Jess bereut den ersten Gang zum Tätowierer trotzdem nicht.

Promiflash

Sie wolle es auf jeden Fall behalten und nicht überstechen oder entfernen lassen: "Es ist halt eine schöne Erinnerung!" Zu dem ersten Tattoo kamen kommen mittlerweile noch zahlreiche andere Körperbildchen dazu. Ihre ganze Tattoo-Pracht seht ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

Promiflash

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de