Beerdigungen, Särge, Tod - all das sind eigentlich keine Themen, die sich auf den ersten Blick für eine unterhaltsame Fernsehsendung eignen. In Norwegen will der Sender NRK das mit seiner neuen Show "Kisten", was zu deutsch Särge bedeutet, jetzt ändern.

Mit einem alten Fiat 500 besucht Moderatorin Namra Saleem berühmte Norweger und fordert sie dann heraus, ihre eigene Beerdigung zu planen - ein emotionales Unterfangen. Dreißig Minuten lang wird jeweils ein Promi dabei gezeigt, wie er die Musikauswahl für die Trauerfeier trifft oder seinen eigenen Sarg gestaltet. Bjarne Brøndbo (49) wählte in der ersten Episode beispielsweise ein Selbstporträt als Verzierung. Neben dem norwegischen Musiker sprechen in "Kisten" noch fünf weitere Stars über ihre Gedanken zum Thema Sterben. Was bedrückend klingt, beschreiben die Macher der Sendung jedoch als Feel-Good-Programm.

Im Produktionsland Norwegen sorgte die Ausstrahlung der ersten Folge in der vergangenen Woche für heikle Diskussionen. Ist das die richtige Art, ein so sensibles Thema medial aufzubereiten? Wir wollen eure Meinung zur Sendung wissen - stimmt jetzt ab!

NRK TV/Marius Arnesen
NRK TV/Marius Arnesen
NRK TV/Marius Arnesen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de