Amanda Seyfried (28) wird dirty! In ihrem neuen Film "A Million Ways To Die In The West" kann man die Hollywood-Mimin als als fiese, leicht promiskuitive Zicke bewundern. Während Amanda in ihren bisherigen Rollen meist die romantische Heldin geben durfte oder als schmückendes Beiwerk fungierte, kommen im neuen Film lediglich Gemeinheiten aus ihrem hübschen Mund, und sie ist sich auch nicht zu schade, äußerst lasziv am Schnurrbart ihres Filmpartners Neil Patrick Harris (40) zu saugen. Im Promiflash-Interview hat die Schauspielerin erklärt, wie es war, endlich mal die Bitch spielen zu dürfen!

"Es macht echt viel Spaß, das zu spielen. Ich habe noch nie die Gegenspielerin verkörpert, endlich konnte ich das mal tun! Es hat so viel mehr Spaß gemacht, als ich mir hätte vorstellen können." Ein Aspekt an der ganzen Sache hat Amanda dabei ganz besonders gefallen. "Es gibt beim Film keine Konsequenzen, wenn man einen Arschloch-Charakter spielt. Ich glaube, dass jeder von uns innen drin manchmal ein ehrliches, selbstsüchtiges Arschloch ist. Auch wenn wir es uns nicht eingestehen wollen, sind wir von Zeit zu Zeit einfach so, obwohl wir nicht stolz drauf sind."

Also hatte die süße Blondine nun endlich mal die Gelegenheit, ihre nicht ganz so schönen inneren Seiten auszuleben. Im Film ging es sowieso ziemlich zur Sache: Mit derbem Humor und sexuellen Anspielungen haben sowohl Amanda als auch Charlize Theron (38) nicht gespart. Wie ihnen das gefallen hat, erzählen sie euch in dieser "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
Thomas Sadoski und Amanda Seyfried
Getty Images
Thomas Sadoski und Amanda Seyfried
Thomas Sadoski und Amanda Seyfried, April 2019 in New York City
Getty Images
Thomas Sadoski und Amanda Seyfried, April 2019 in New York City
Charlize Theron, 2019
Getty Images
Charlize Theron, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de