Gestern Abend war es endlich so weit: Zwanzig liebeshungrige Männer traten der Bachelorette gegenüber. Es flogen die Funken, es gab Momente der Stille und auch der Überraschung - wenige Stunden später mussten die ersten vier Männer bereits den Heimweg antreten. Sechzehn Männer sind jetzt noch vor Ort und kämpfen nicht nur mit ihren Testosteron-Schüben, sondern auch um das Herz von Anna Hofbauer (26). Wie weit würden die Jungs denn tatsächlich gehen? Promiflash hat bei den Singles mal genauer nachgefragt.

Cornelis gab sich in der Sendung zunächst ganz ruhig, im Interview wurde er ein bisschen gesprächiger. Wenn es um flirten und fummeln vor der Kamera geht, ist er der entspannte Typ:"Es kommt dann wirklich auf die Situation an, würde ich sagen, und wenn die Chemie stimmt, und wenn alles drumherum stimmt, dann sind auch die Kameras egal." Auf Tuchfühlung gehen ist also kein Tabu? "Wenn das Ding knallt im Kopf, da ist mir doch egal, ob da zehn Leute mit der Kamera stehen oder da steht keiner. Wenn das passt, dann passt es, und wenn dann die Gefühlswelt kocht, dann ist dir das doch egal da im Endeffekt", beschreibt Manuel aus Dortmund die Situation.

Ob Anna das ähnlich sieht? In der ersten Sendung war noch keine wilde Seite an der Musical-Darstellerin zu entdecken, aber vielleicht muss die hübsche Blondine auch erst ein bisschen warm werden mit ihren Jungs.

Ihr wollt euch die Interviews der Kandidaten im Video anschauen? Dann klickt hier auf diese "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de