Berühmte Menschen können mit ihrer Bekanntheit einiges bewirken und dienen heutzutage besonders den Jugendlichen als Vorbilder. Kerry Washington (37) gehört zu denen, die diese Aufgabe sehr ernst nehmen und sich offen in vielen Bereichen einbringen. Beyoncé tut das ihrer Meinung nach aber nicht ausreichend.

In ihrem Bekanntenkreis soll Kerry sich über Beyoncé geärgert haben. Ihrer Meinung nach engagiert sich die Sängerin viel zu wenig für die Rechte von afroamerikanischen Mädchen. Ein Insider verrät Dish Nation jetzt: "Sie hasst es, wie Beyoncé auf ihren Körper und ihre Sexualität anspielt, um Platten zu verkaufen. Sie sagte auch, dass sie weniger mit dem Arsch wackeln und sich mehr für Bildung und gesunde Ernährung einsetzen sollte." Die Schauspielerin ist nicht die Erste, die Beyoncé kritisiert. Auch bei Lily Tomlin (74) stößt deren Verhalten auf Unverständnis. Auf die Frage, ob sie finde, dass Queen B (32) eine Feministin sei, antwortete sie: "Sie ist eine ziemlich beliebte Frau und verheiratet mit einem mächtigen Mann und trotzdem verkauft sie Sex an Teenies." Autsch, das muss gesessen haben!

Zu den Behauptungen hat sich Beyoncé bisher nicht geäußert. Womöglich liegt es daran, dass sie aktuell mehr damit beschäftigt ist, gegen die Trennungsgerüchte zu kämpfen.

Haltet ihr trotzdem zu der Sängerin und wisst alles über sie? Beweist es in unserem Quiz:

Kerry WashingtonWENN
Kerry Washington
youtube.com/beyonce
Alberto Reyes/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de