Gerade erst ist nach dem Manipulationsskandal um die TV-Show "Deutschlands Beste" wieder etwas Ruhe eingekehrt, da bahnt sich der nächste Sturm der Entrüstung in der deutschen Fernsehlandschaft an. Dieses Mal betroffen: die beliebte VOX-Sendung "Die Küchenchefs". Das ganze Format soll eine reine Inszenierung sein.

Regelmäßig können die TV-Zuschauer beobachten, wie die Profi-Köche Ralf Zacherl (43), Martin Baudrexel (44) und Mario Kotaska (40) als letzte Rettung für Gastronomen dienen, deren Betriebe vor dem Aus stehen. Die Beratung, die in der Sendung suggeriert wird, ist angeblich aber nur eine Täuschung. "Ich als Inhaber wurde dumm gemacht, die Bestandsaufnahme war eine Inszenierung. Eine richtige Hilfe können die einem auch nicht geben", wird ein enttäuschter Ex-Teilnehmer in der Zeitung Thüringer Allgemeine zitiert. Außerdem habe man ihn zu Aussagen gezwungen, die er sonst nie getätigt hätte. Von den "Küchenchefs" habe er nach dem Dreh im April nie wieder etwas gehört. Die Produktionsfirma habe lediglich einmal angerufen.

VOX selbst wies die Vorwürfe auf Anfrage von Promiflash jedoch entschieden von sich: "Wir grenzen uns ganz klar von dem Vorwurf ab, Protagonisten Worte in den Mund zu legen oder Aussagen vor der Kamera zu erzwingen." Die drei Köche würden alles daran setzen, die teilnehmenden Betriebe zu retten. "Dass das trotzdem – je nach Situation im Restaurant – in Einzelfällen auch mal nicht gelingt, war bereits in einzelnen Folgen zu sehen", hieß es weiter. Auch sei eine längere gastronomische Betreuung nicht vorgesehen: "Dessen sind sich unsere Kandidaten von Beginn der Produktion an bewusst."

Martin BaudrexelVOX/Stefanie Moser
Martin Baudrexel
Martin BaudrexelVOX
Martin Baudrexel
Martin BaudrexelVOX/Guido Lange
Martin Baudrexel


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de