Busen, Busen, Busen - wo man auch nur hinblickte, auf der amFAR-Gala in Los Angeles sprangen einem die weiblichen Vorzüge der Stars in die Augen. Die hatten sich für den guten Zweck nämlich besonders hübsch und vor allem sexy hergerichtet.

Den Vogel abgeschossen hatte wohl wie des Öfteren bereits Miley Cyrus (21). Die Sängerin erschien in einem schwarzen Bondagekleid und ließ sehr tief blicken. Nur mit schwarzen Stoffstreifen wurden die Brüste der Blondine bedeckt. Weniger ist mehr dachte sich auch Rihanna (26), die in einem weißen Kleid mit hochgezogenem Beinschlitz sowohl Einblicke auf die schönen Beine - Blick auf die Strapse inklusive - als auch auf die Oberweite gewährte. Denn obenrum verwandelte sich das weiße Stoffkleid in eine Art Transparentdress mit Steinchen. Dass die Damen, unter ihnen auch Sharon Stone (56), Gwyneth Paltrow (42), Natasha Bedingfield (32), Michelle Rodriguez (36) oder Kelly Osbourne (30), allesamt sehr viel Dekolletee zeigten, hatte einen bestimmten Grund. Denn ausgestattet wurden die Stars vom gleichen Topdesigner: Tom Ford (53), der sich gerne für die Forschung im Kampf gegen Aids einsetzt.

Wenn ihr sehen wollt, welcher Hollywoodstar seinen Body wie in Stoff gehüllt hat, seht ihr wenn ihr euch durch diese Bildergalerie klickt.

Miley CyrusFayesVision/WENN.com
Miley Cyrus
RihannaFayesVision/WENN.com
Rihanna
RihannaFayesVision/WENN.com
Rihanna
Natasha Bedingfield, SängerinFayesVision/WENN.com
Natasha Bedingfield, Sängerin
Michelle RodriguezFayesVision/WENN.com
Michelle Rodriguez
Gwyneth PaltrowFayesVision/WENN.com
Gwyneth Paltrow
Kelly OsbourneFayesVision/WENN.com
Kelly Osbourne
Sharon Stone bei der amfAR-GalaFayesVision/WENN.com
Sharon Stone bei der amfAR-Gala


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de