Es ist aber auch warm draußen... Dass sich Ex-DSDS-Kandidatin Tanja Tischewitsch nicht nur mit ihren Gesangsqualitäten für das Dschungelcamp empfohlen hat, ist bekannt. Nun hat die schöne Brünette wieder mit einem Facebook-Selfie aus der Abteilung "freizügig" für Furore gesorgt. Und dieses Mal zeigt Tanja - ausgerechnet unter dem Titel "Mein Weihnachtsoutfit" - fast alles!

RTL/Stefan Gregorowius

Dabei geht es nicht um die weihnachtlichen Hörner, die Tanja auf dem Kopf trägt. Der Unmut richtet sich um das unmittelbare Umfeld ihrer Spitzenapplikation, die nur mit Mühe Tanjas große Brüste bedeckt. Das XXL-Dekolleté, das sich im Englischen auch mit dem Wort "cleavage" beschreiben lässt, sorgt in den Kommentaren für einen Shitstorm. "Sorry, ich mag dich, ich habe dich auch immer verteidigt, aber: Das geht zu weit!", ist noch ein harmloser Beitrag des recht rauen Feedback-Festivals. Tanjas Busen-Bilder sind mittlerweile ein Klassiker. Auf ihrem gut besuchten YouTube-Channel "Tenny Love" liest Tanja gelegentlich sogar ein "Best Of" der schlimmsten Diffamierungen vor.

Facebook/Tanja Tischewitsch

Der jüngste Shitstorm - Tanjas Bootcamp für die Sprüche, die im Dschungelcamp warten? Die Brünette, die eines Tages Moderatorin werden möchte, war schon zu DSDS-Zeiten einiges gewohnt. Seit dem legendären Zwischenzeugnis von Juror Kay One (30) beim ersten Casting ("Aussehen - top. Ausstrahlung - top. Zähne - top. Augen - top. Arsch - top. Stimme - scheiße! Aber weil wir nicht 'The Voice' sind, kriegst du mein Ja.") hat Tanja den Ruf weg. Geschadet hat es ihr nicht - das "Ja." brachte sie in den Recall nach Kuba - und Anfang 2015 wohl ins Dschungelcamp...

Tanja Tischewitsch und Paul Janke
Facebook/ Tanja Tischewitsch
Tanja Tischewitsch und Paul Janke

Freut ihr euch auf Tanja im Dschungel? Hier könnt ihr abstimmen: