Mittlerweile kursieren recht unterschiedliche Meinungen, wenn es um den Missbrauchsskandal geht, welcher Bill Cosby (77) derzeit auf Schritt und Tritt verfolgt. Immerhin haben sich bis jetzt nicht nur schon 16 Frauen insgesamt zu Wort gemeldet und behauptet, der Darsteller hätte sich an ihnen vergangen, sondern nun sprach auch noch einer seiner ehemaligen Mitarbeiter. Und dieser offenbarte wahrhaft Ungeheuerliches: Anscheinend musste der heute 90 Jahre alte Frank Scotti nicht nur darauf aufpassen, dass sein Arbeitgeber nicht bei seinen sexuellen Aktivitäten erwischt wurde - er musste die Damen sogar dafür bezahlen, unter seinem Namen.

Dies packte er nun im Gespräch mit der Zeitung New York Daily News aus, wo er erklärte, dass Cosby ein raffinierter Trickser gewesen sei, von dem niemand gedacht hätte, dass er zu so etwas fähig sei. "Ich vermutete, dass da irgendwas lief. Ich verdächtigte ihn, dass er Sex mit diesen Frauen hatte. Wieso sollte er sonst Geld schicken?", so kommentierte er des Weiteren die Tatsache, dass er immer wieder Schecks für Cosby ausstellen musste. Heute vermutet er zudem, dass er seinem Chef so als "Deckung" diente, denn immerhin konnte dieser somit seinen Zahlungsverkehr verschleiern.

Bill Cosby nach einer GerichtsverhandlungKENA BETANCUR / Freier Fotograf / Getty Images
Bill Cosby nach einer Gerichtsverhandlung
Bill Cosby vor dem Montgomery County CourthouseDominick Reuter/AFP/Getty Images
Bill Cosby vor dem Montgomery County Courthouse
Bill Cosby live im Apollo TheaterBrad Barket / Freier Fotograf / Getty Images
Bill Cosby live im Apollo Theater


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de