Gestern Abend gipfelte die sage und schreibe 25. Staffel von Alarm für Cobra 11 in einem fulminanten Finale. Die Zuschauer verfolgten, wie Semir (Erdogan Atalay, 48), an der Seite von Alex (Vinzenz Kiefer, 35) in gewohnt actionreicher Manier um das Leben seiner eigenen Tochter Dana kämpfte, die in die Fänge eines Menschenhändlerrings geraten war. Und auch wenn die aktuelle Staffel die quotentechnisch schwächste der Serienhistorie war, konnte die letzte Folge noch einmal den Tagessieg nach Köln holen.

RTL / Gordon Mühle

Wie AGF berichtet, profitierte das RTL-Format gestern vor allem von der schwächelnden Konkurrenz. Denn der Quoten-Hit The Voice of Germany lief dieses Mal nicht über die Bildschirme. Und so fuhr "Alarm für Cobra 11" die beste Quote der aktuellen Staffel ein und holte 16,1 Prozent der 14-49-Jährigen vor den Fernseher, was den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe bedeutete. Insgesamt schauten 2,94 Millionen Menschen den Autobahnpolizisten zu, das entspricht einen Marktanteil von 9,5%. Der Dauerbrenner ist seit 1995 im Programm des Kölner Senders und hat quotenmäßig auch schon ganz andere Zeiten erlebt, bis 2011 holte die Serie regelmäßig über 20 Prozent Marktanteil bei den 14-49-Jährigen.

Vinzenz Kiefer als Alex Brandt
RTL / Gordon Mühle
Vinzenz Kiefer als Alex Brandt

Quote hin oder her, ihr fahrt total auf "Alarm für Cobra 11" ab und bleibt den Polizisten auf ewig treu? Dann testet euer Fan-Wissen in diesem Quiz:

Mark Keller
WENN
Mark Keller