Was war es für ein heiß ersehntes Happy End! Sechs lange Staffeln dauerte es, bis Sarah Jessica Parker (49) und Chris Noth als Carrie und Mr. Big in Sex and the City nach ihrem scheinbar endlosen Hin und Her schließlich wieder zueinanderfanden. Millionen von Fans wurden in ihrer Hoffnung auf die Liebe, die alle Turbulenzen übersteht, nicht enttäuscht. Doch um ein Haar wäre es gar nicht so weit gekommen.

Sarah Jessica Parker und Chris Noth
Ray Filmano / WENN.com
Sarah Jessica Parker und Chris Noth

Vor dem großen Finale des TV-Hits kam es unter den Machern der Serie zu heftigen Diskussionen, wie Autorin Liz Tuccillo nun verraten hat. Sie selbst habe sich gegen ein Happy End zwischen Carrie und Big ausgesprochen. "Michael Patrick King meinte: 'Lasst uns darüber reden, ob sie am Ende zusammen sein sollten.' Wir stritten uns alle, und ich gehörte tatsächlich zu denen, die nicht fanden, dass sie am Ende mit Big zusammen sein sollte", erklärte Liz gegenüber HuffPost Live. Oha, das hätte vielen Fans sicher das Herz gebrochen.

Joseph Marzullo/WENN.com

Aber vielleicht hätte diese Option Chris Noth selbst sogar besser gefunden? Er hat nämlich schon vor Längerem verlauten lassen, dass er "Sex and the City" im Grunde langweilig fand. Liz hingegen ist nun doch glücklich mit dem Happy End.

Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon
WENN
Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon

Ihr seid große Fans der Serie? Dann beweist doch gleich mal euer Wissen in diesem Quiz: