Der Missbrauchsskandal um Bill Cosby (77) nimmt immer dramatischere Züge an. Vor wenigen Tagen erhob die heute 55-jährige Judy Huth den Vorwurf, im Jahr 1974 als damals 15-Jährige vom TV-Star sexuell missbraucht worden zu sein - und zwar in der Playboy Mansion. Nun hat sich Playboy-Chef und Hausbesitzer Hugh Hefner (88) zu den Anschuldigungen geäußert. Er zeigt sich tief getroffen.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Hefner und Cosby kennen sich seit vielen Jahren, die Vorwürfe gegen den Schauspieler trafen den Playboy-Chef aber unerwartet, wie er jetzt in einem offiziellen Statement verlauten ließ: "Bill Cosby ist seit vielen Jahren ein guter Freund von mir und der pure Gedanke an diese Anschuldigungen stimmt mich traurig." Sollten diese Vorwürfe tatsächlich der Wahrheit entsprechen, wird Hefner seinen Kumpel wohl nicht verteidigen. Immerhin betonte er weiterhin: "Ich würde ein solches Verhalten niemals tolerieren, ganz egal, wer involviert ist."

Hugh Hefner
Adriana M. Barraza/ WENN.com
Hugh Hefner

Cosby selbst hat indessen mit einer Gegenklage auf Huths Anschuldigungen reagiert und über seinen Anwalt die Glaubwürdigkeit der Klägerin angezweifelt.

Bill Cosby
Splash News
Bill Cosby