Schock für Athina Onassis: Die Springreiterin aus der berühmten Reederei-Familie hat einen Reitunfall erlitten. Während Athina selbst zwar unverletzt blieb, hat sie dennoch schwer mit den Folgen des Unfalls zu kämpfen: Ihr geliebtes Pferd Camille Z-Zang musste eingeschläfert werden.

Athina Onassis
WENN.com
Athina Onassis

Der Schock-Moment ereignete sich am Donnerstag beim 54. Weltcup-Turnier in Genf. Athina war mit ihrer Schimmelstute zur Qualifikationsrunde angetreten, die ersten Hürden meisterten die beiden ohne Komplikationen. Doch die achte Hürde sollte ihnen schließlich zum Verhängnis werden. Das 160 Zentimeter große Hindernis brachte die Milliarden-Erbin und ihr Pferd zu Fall. Körperlich kam Athina mit dem Schrecken davon, doch sofort war ihr anzusehen, dass sie Schlimmeres befürchtete. Dicke Tränen rollten ihr über die Wangen, als sie mit ansehen musste, wie ihre Stute verletzt am Boden lag und schließlich abtransportiert werden musste. Spätere Untersuchungen ergaben: Das Tier ist nicht zu retten und muss eingeschläfert werden.

WENN/PETER SMULDERS

Bereits 2012 stürzte Athina bei einem Turnier vom Pferd und verletzte sich selbst dabei schwer. Der erneute Reitunfall dürfte einen neuerlichen sportlichen wie seelischen Rückschlag für sie bedeuten.

Athina Onassis
WENN.com
Athina Onassis