Das ist wirklich mal eine Überraschung: Kim Kardashian (34) will ihr Markenzeichen loswerden: ihren weltberühmten Hintern! Dabei ist das ausladende Hinterquartier fast bekannter als sie selbst. Aber das ist noch nicht alles: Auch einer ihrer Kardashian-Schwestern rät der Reality-Star zum Popo-Schwund.

Khloe Kardashian und Kim Kardashian
FayesVision/WENN.com
Khloe Kardashian und Kim Kardashian

Eigentlich steht Kim ja mittlerweile zu ihren Kurven. Aber anscheinend hat sie jetzt doch wieder ihren Kurs geändert: Flach wie ein Brett heißt das neue Ideal. In der Vorschau zu einer neuen Episode von Kourtney and Khloe Take The Hamptons bekam deshalb auch Schwester Khloe (30) ordentlich ihr Fett weg: "Khloes Arsch ist so groß... sie könnte echt ein paar Kilos loswerden", ätzte Kim im TV. Da horchte auch Schwager Scott Disick (31) auf: "Was? Ihr seid berühmt für eure großen Hintern! Wenn ihr eure Hintern loswerdet, dann verlieren wir vielleicht alle unser Geld!" Aber Kim konterte sofort: "Das ist mir egal. Ich will jetzt einen flachen Arsch." Will sich die Ehefrau von Kanye West (37) jetzt lieber an ihrer gertenschlanken Schwester, Laufstegmodel Kendall Jenner (19) orientieren?

Kim Kardashian und Kendall Jenner
Brian To/WENN.com
Kim Kardashian und Kendall Jenner

Wer nach Meinung von Kim Kardashian auch einen flachen Po braucht, seht ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

Kim Kardashian
Getty/ David Becker
Kim Kardashian