Im amerikanischen Bundesstaat Florida kämpfen seit einigen Wochen mehrere Frauen gegen den Investbankbanker Jeffrey Epstein vor Gericht. Er soll sie sexuell ausgebeutet und an seine wohlhabenden Freunde verliehen haben. Im Prozess fiel nun auch der Name von Prinz Andrew (54), der eng mit dem Amerikaner befreundet ist. Was hat er mit dieser Angelegenheit zu tun?

Prinz Andrew
Cameron Clegg/WENN.com
Prinz Andrew

Wie der Guardian berichtet, wurde eine der Klägerinnen mehrfach dazu genötigt, mit dem 54-Jährigen Geschlechtsverkehr zu haben. Zwischen 1999 und 2000 habe nicht nur Epstein sich an der Frau, die anonym bleiben will, vergriffen. In London, New York und auf der Privatinsel des Bankers in der Karibik schliefen sowohl Epstein als auch Prinz Andrew der Zeugin zufolge gegen ihren Willen mit ihr. Zu dieser Zeit war sie erst 17 Jahre alt und somit in Florida noch minderjährig.

Splash News

Bereits 2011 hatte Prinz Andrew derlei Anschuldigungen in einem Vanity-Fair-Artikel von sich gewiesen. Damals war noch die Rede davon, dass der Duke of York lediglich von den Handlungen seines Freundes mit minderjährigen Mädchen wusste. Der Buckingham Palast ließ aus aktuellem Anlass verlauten, dass jedwede Anschuldigung im Zusammenhang mit ungebührlichem Verhalten gegenüber Minderjährigen kategorisch unwahr sei. Da Prinz Andrew allerdings nicht direkt angeklagt ist und die Anschuldigungen erst wenige Tage alt sind, konnte er bislang keine Verteidigung anordnen.

Splash News