In der Serie "Die Bill Cosby Show" spielte Keshia Knight Pulliam (35) knapp acht Jahre lang an der Seite von Bill Cosby (77) seine kleine Serientocher Rudy Huxtable. Eine ganz besondere Erfahrung für die damals Fünfjährige. Jetzt, viele Jahre später, häufen sich die Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe von Cosby. Nun nahm auch Keshia Stellung zu den Anschuldigungen gegen ihren ehemaligen Serienvater.

Keshia Knight Pulliam
Instagram/keshiaknightpulliam
Keshia Knight Pulliam

"Am Ende des Tages sind das alles nur Beschuldigungen. Ich war nicht dabei, ich weiß nicht, was passiert ist. Ich kann diese Geschichte nicht über ihn erzählen", erklärte Keshia im Gespräch mit Wendy Williams (50). Die 35-Jährige hat Bill Cosby ganz anders kennengelernt: "Ehrlich gesagt ist das nicht der Mann, den ich kenne. Der Mann, den ich kenne, hat wahnsinnig viel für die Colleges selbst und deren Ausstattung getan. Er hat viel Geld dafür ausgegeben, dass viele Leute in die Schule gehen können."

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Auch für die Fernsehwelt habe der Entertainer viel getan und sie revolutioniert, wie Keshia weiter darlegte: "Die Familie der 'Bill Cosby Show' war die Erste, in der sich, egal welches Volk oder welcher Religion angehörig, jeder wiederfinden konnte. Wir haben mit ihr gesehen, wie ähnlich wir uns doch waren, statt verschieden." Bis der Fall rund um Bill Cosby endlich geklärt sein wird, wird es wohl noch einige Zeit dauern.

Bill Cosby und Lisa Bonet
WENN
Bill Cosby und Lisa Bonet